Seiten

Montag, 24. Dezember 2012

Frohe Weihnachten euch allen !

Heute ist es nun endlich soweit, WEIHNACHTEN !
Die meisten Au Pairs hier in Paris sind über die Weihnachtsfeiertage zu ihren Familien nach Deutschland gefahren, bzw. in ihre Heimat.
Ich hatte mich aber mit meiner Mutter dazuentschlossen, dass sie mich besuchen kommt und wir Weihnachten und Silvester gemeinsam hier verbringen.
Mittlerweile ist sie schon eine Woche hier und ihre Meinung über Paris ist immernoch die selbe. Paris verzaubert einfach jeden!
Dieses Jahr macht mich Weihnachten allerdings nachdenklich und das ist komisch. Ich bin immerhin in einer der schönsten Städte der Welt und kann mich dennoch nicht richtig freuen.
Meine Meinung zu Paris verändert sich immer mehr.
Beziehungsweise denke ich immer mehr über die Probleme der Welt nach und vorallem über das Armutsproblem. In Paris sind die Gegensätze zwischen arm und reich ziemlich krass.
Auf den Champs Élysées sitzen beispielsweise Obdachlose vor der "Yves Saint Laurent" Filiale oder vor den Prada-Geschäften und überwinden ihren Stolz um sich das nötigste zu erbetteln und wie die ganzen Passanten einfach nur vorbeigehen und den nicht mal einen Blick würdigen. Ich gebe zwar auch nicht jedem Obdachlosen Geld, ich versuche aber möglichst oft den Leuten was zu geben. Ich will mich hier auch nicht als Samariter aufspielen, ich teile mit euch einfach mal meine Gedanken und meine Eindrücke. Und das ist nunmal eine Sache, die mir hier besonders auffällt und mich auch jedes Mal traurig macht.

So was gibts denn noch an aktuelleren Dingen ?
Zum Thema Weihnachten:
Meine Mutter und ich hatten heute eigentlich vor in die Notre Dame zu fahren, allerdings kriegt sie ihren Hintern jetzt nicht hoch.
Mein heutigesWeihnachtsmenü bestand aus Kartoffelsalat und Würstchen, was ja recht typisch für Deutsche ist und als Nachtisch was typisch französisches "Crème Brûlée".
Über meine Geschenke habe ich mich besonders gefreut, weil auch ein Paket aus Deutschland dabei war. Vielen Dank nochmal an Tamika und Carina und auch an Beate, die mir ein paar Kleinigkeiten zugeschickt hat.
Jetzt sitz ich hier, rausgeputzt wie sonst noch was und warte darauf, dass meine Mutter ihren Hintern hochkriegt, damit wir noch irgendwo hinfahren können. Und sei es nur, dass wir einen Spaziergang machen.
Wünscht mir Glück und genießt die Tage mit euren Familien und Freunden und allen Menschen, die ihr liebt.

Liebste weihnachtliche 15° Grüße aus Paris,

Kommentare:

  1. Hallo du Liebe :)
    Wirklich schöner Blog!
    Hättest du Lust aufs gegenseitige Verfolgen?
    Wenn du mir folgst schreibt mir einfach einen Kommentar und ich folge dir sofort zurück :)))

    http://www.beautyglamcandy.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  2. Was hast du den zu Weihnachten erhalten ? :)

    Folge dir nun auch :)

    AntwortenLöschen